Rebellen schließen oben auf vor dem Finale

So langsam aber sicher neigt sich die Saison in der ISPA dem Ende zu und wieder mal fuhren wir  in Richtung Stadthalle Winsen, wo der vierte Spieltag der Gruppe Nord ausgetragen wurde. Die Ausgangsposition war klar: Wir hatten 14 Punkte Rückstand auf den vierten Rang, der die Teilnahme an der Endrunde der 1.Bundesliga bedeuten würde. Punkte durften kaum noch abgegeben werden, falls dort tatsächlich noch was gehen sollte.

Michi musste wegen seines Engagements in der Hamburger Ruderjugend passen. Vielleicht kommt uns das eines Tages zu Gute, wenn die Ruderer auch mal die Karten in die Hand nehmen?! Und so starteten die gut ausgeruhten Rebellen Sebastian, Sascha, Frank, Björn R., Björn K, Franky, Jens und Pascal  in die erste Serie des Tages. Unsere Kontrahenten waren die Spielgemeinschaft Kiel/Kirchgellersen, Euroskat Winsen und die Stadthalle Winsener 8 II. Auf dem Papier eine durchaus lösbare Aufgabe und es wurde denkbar knapp im Kampf um Platz 1. Drei Päckchen vor Ende kam Andreas für Pascal. Mit 7707 Punkten ergatterten wir tatsächlich die volle Punktzahl und kamen vor Kiel/Kirchgellersen ins Ziel.

serie1

Nach kurzer Verschnaufpause ging es mit identischer Anfangsformation in die zweite Serie gegen die gleichen Gegner. Es konnte sich kein Team einen nennenswerten Vorsprung erarbeiten, so dass wir auch den Zwischenstand der „wechselwilligen“ Björns verkraften konnten.

Bei Björn R. drehte sich nach Vorsprache beim Mannschaftsführer sofort die Karte, sodass Andreas bei 4/2 und knapp 100 Minuspunkten zur Halbzeit bei Björn K. übernahm. Nach und nach trudelten die Tischergebnisse ein, die Björn K. zusammen rechnete. Anscheinend fehlten 20 Punkte um erneut einen 6er einzufahren. Dennoch konnten wir mit 10 Zählern am Vormittag gut leben und trafen uns im und vorm Rewe zur Mittagspause. Fleischliches und Flüssiges wanderte in den Rebellenschlund. Zwischendurch kam eine whattsapp von Björn K. : „doch 6, 12 Punkte vor“. Mit dieser guten Nachricht ging es bestens gestärkt zurück zur Spielstätte.

serie2

Unser Rückstand auf Platz 4 war nach dem erfolgreichem Vormittag auf 6 Punkte geschrumpft. Nun trafen wir auf die Teams Ispa Hamburg II, Skatfreunde Rosengarten und Hamburger Jungs.

Frank blieb nun als Einwechsler draußen. Lange dauerte es aber nicht, bis er für Björn K. rein musste. Dennoch sah es zur Halbzeit recht vernünftig für uns aus. Zum Ende konnte sich die Mannschaft von Ispa Hamburg II entscheidend absetzen und sollte ihren recht satten Vorsprung fast noch verspielen. Ernüchterung und Enttäuschung machte sich bei uns nach dem finalen Zusammenrechnen der Tischergebnisse breit. Trotz 4 Ergebnissen über 1000 Punkten gab es keinen Wertungspunkt. Andreas verlor seinen Tisch deutlich und Einwechsler Frank konnte leider an Björns Tisch auch keine entscheidende Wendung herbeiführen. Es war doppelt und dreifach ärgerlich, denn wann gibt es für knapp 6500 Punkte schon ein 6:0?!

Mit Wut im Bauch und Andreas auf der Ersatzbank ging es in die letzte Serie des Tages. Bei Spiel 22 und Stand 2/2 erfolgte dann die Einwechslung für Jens, der im Gegenzug die Kapitänsbinde erhielt. Der ging dann eine gute halbe Stunde vor Ende herum und befahl „aufmachen“. Mit 8086 Punkten entschieden wir diese Runde souverän vor Ispa Hamburg II für uns. Danke Jens, das war ausgezeichnete Kapitänsarbeit!

Unsere Ausgangsposition hat sich nach diesem Spieltag sichtbar verbessert. Da der bisherige Tabellenführer skatropoly.com nur 4:20 spielte, beträgt unser Rückstand auf Platz 4 lediglich 4 Wertungspunkte, allerdings mit deutlich weniger Spielpunkten.

rangliste1

Die Hamburger Skatrebellen werden am 25.Februar bis in die Haarspitzen motiviert um die verbleibenden Wertungspunkte kämpfen. Dann geht es am Vormittag gegen die Spitzenteams von Ispa Hamburg I und Stadthalle Winsen I sowie die Müsselbuben Oldenburg. Am Nachmittag werden die Gegner das Skatteam Ostfriesland, Stadthalle Winsen II und Hamburger Jungs sein.

Als Schmankerl treffen in den letzten beiden Serien der jetzige Fünfte Harburger Skatfreunde und der jetzige Vierte skatropoly.com im direkten Vergleich aufeinander, nehmen sich so gegenseitig Punkte weg. Auch die punktgleich hinter uns liegende Mannschaft von Ispa Hamburg II hat noch alle Chancen und trifft vormittags auf skatropoly.com.

Spannung ist nun garantiert am letzten Spieltag, Spiel und Spaß bringen wir mit. Auf geht`s Skatrebellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.